Faltschachteln on demand

Die starke Nachfrage an Dres-Faltschachteln und hohe Auftragslage hält weiterhin an. Damit es nicht zu Engpässen bei der Lieferung kommt, bietet die H.-J- Dres GmbH seinen Kunden mit dem Dres-Abruflager eine elegante Lösung an.

Hier werden die Faltschachteln für die Kunden nach dem NOS-Prinzip (Never Out of Stock) bevorratet und können nach Bedarf vom Kunden abgerufen werden. Auch für die Problematik von längeren Vorlaufzeiten bei hoher Nachfrage zu Neu- und Erstproduktionen, wie im Frühjahr passiert, hat H.-J- Dres GmbH eine Lösung gefunden: „Durch personelle Aufstockung in den verschiedenen Produktionsbereichen haben wir zusätzliche Kapazität geschaffen. Dies war besonders wichtig, da die Anforderungen der Kunden im Bereich der Veredelung immer weiter steigen. So werden Folienprägungen und Folienkaschierungen oder Sonderlackierungen immer häufiger gewünscht. “ erläutert Geschäftsführer Jürgen Dres.

Ergänzend fügt Frau Petra Dres an: „Wir haben uns die Produktionsprozesse und betrieblichen Abläufe im Hinblick auf eine Kapazitätsoptimierung genau unter die Lupe genommen und konnten so die Produktionsvorlaufzeit auf ein Minimum reduzieren. Zusammen mit dem Abruflager sind wir somit jederzeit lieferbereit.“„Produktionstechnisch sind wir im grünen Bereich und werden gegenüber dem Vorjahr noch einmal einen deutlichen Zuwachs erreichen können“, hält Herr Dres fest, nicht ohne an dieser Stelle auf die tatkräftige Unterstützung der Mitarbeiter hinzuweisen: „Ohne die würde es nicht funktionieren!“

zur Presse-Übersicht