Heute zählt die H.-J. Dres GmbH zu den führenden Herstellern von Qualitätsfaltschachteln in Deutschland

H.-J. Dres GmbH - Qualitätsfaltschachteln seit mehr als 60 Jahren

Begonnen hat alles mit einem Schuhkarton, der im Jahr 1950 für die Schuhfabrik ROMIKA produziert wurde. Damals stellte ROMIKA hauptsächlich Heim-, Hausschuhe und Gummistiefel her. In den Zeiten des Deutschen Wirtschaftswunders kamen schnell weitere Schuhfabriken hinzu, für die die Firma Dres die passenden Schuhkartons produzierte.

Bereits einige Jahre später begann das Unternehmen mit der Produktion von Faltschachteln, die mittlerweile in einer jährlichen Stückzahl von ca. 35 Millionen produziert und europaweit versendet werden.


Heute ist das Unternehmen geprägt durch eine hohe technische Kompetenz und seinen außerordentlichen Erfahrungsschatz, der sich durch die Produktion von Schachteln und Faltschachteln in mehr als 60 Jahren entwickelt hat.

Know-how und Innovationskraft sind inzwischen an die dritte Generation weitergegeben worden. 
Die Vision des Gründers, Hans Dres, mehr aus einer Faltschachtel zu machen, ist bis heute wichtigster Bestandteil der Unternehmensphilosophie geblieben.

Unübersehbare Spuren hat die jahrzehntelange Erfahrung mit Faltschachteln und Verpackungsautomaten in der umfangreichen Produktpalette hinterlassen. Sie bietet für jeden Anspruch die perfekte Verpackungslösung. Funktionalität, Design, Eigenschaft und Einsatzmöglichkeit der Dres-Faltschachteln sind beinahe unbegrenzt.

Historie der H.-J. Dres GmbH

1950

Gründung der Hans Dres Pappen­verarbei­tung in Speyer

Artikel: Vorbildlicher Betrieb macht von sich reden.

1954

Grundstückserwerb im neu angelegten Industriegebiet West

Beginn des ersten Bauabschnittes

01.09.1954

1957

Sohn Hans-Jörg Dres steigt in das Unter­nehmen ein

1966

Komplett­umstellung der Produktion auf Faltschachteln

1980

Luftbild der Dres-Produktionsstätte 1980

1987

Gründer Hans Dres übergibt das Unter­nehmen an seinen Sohn Hans-Jörg Dres

1988

Tochter Petra Dres steigt zur Unter­stützung in das Unter­nehmen ein

1991

Investition in die erste Flachstanze Bobst 1080E

1992

Gründung der heutigen H.-J. Dres GmbH. Jürgen Dres steigt in das Unternehmen mit ein.

1995

Investition in die zusätzliche Stanze Bobst 900E

1998

Fertigstellung des letzten Bauabschnittes mit 300 qm

Von nun an stehen insgesamt 750 qm Produktionsfläche zur Verfügung

1998

Kauf der neuen Falt­schachtel­klebe­maschine Media II 100 von Bobst

2004

Investition in die neue Druckmaschine Roland 700

2007

Anmietung der Lagerhalle mit 1.000 qm Abruflager

2010

Übergabe des Unternehmens von Hans-Jörg Dres an Petra und Jürgen Dres

2010

60 Jahre Dres in Speyer

2011

Investition in die neue Stanzmaschine Bobst Visioncut LE106

2014

Beginn der Suche nach Erweiterungsmöglichkeit

2016

Kauf von Grundstück und Halle in Schifferstadt

2017

Umbau und Renovierungsarbeiten in Schifferstadt

2017

Investition in die neue Faltschachtelklebemaschine Bobst Expertfold 1100

2018

Beginn der Produktion am neuen Standort in der Carl-Benz-Str. 18 in Schifferstadt

2018

Die Geschwister Nathalie und Christoph Dres steigen in das Unternehmen ein

von links: Nathalie Dres, Jürgen Dres, Christoph Dres, Petra Dres